Online-Vortrag “Depressionen bei Kindern & Jugendlichen”, 17.03.2022, 19 Uhr

Liebe Eltern,

liebe Erziehungsberechtigte,

 

wir möchten Sie zu einem von uns für Sie organisierten Online-Vortrag einladen:

 

„Depressionen bei Kindern und Jugendlichen“

am Donnerstag, dem 17. März 2022

um 19 Uhr

 

Wir konnten Lucia Iglhaut, wissenschaftliche Mitarbeiterin des LMU Klinikums, Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie gewinnen, um uns in einem ca. 90-minütigen Online-Vortrag mit anschließender Diskussion über Depression im Kindes- und Jugendalter zu infomieren. Dabei möchte sie mit uns Eltern über Präventionsmöglichkeiten und den Erhalt der psychischen Gesundheit sprechen.

 

Dieser erste Vortrag zu einer Reihe von weiteren zum Thema Depression ist eines der Ergebnisse unseres Arbeitskreises „Seele“, der letztes Jahr im Juni gegründet wurde. Nach dem Suizid eines Schülers der 10. Klasse war es das Bedürfnis von Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern etwas zur Aufklärung und Enttabuisierung der Krankheit Depression zu tun. Der AK Seele trifft sich einmal im Monat unter Leitung von Frau Barbara Hille.

 

Eines der ersten Ergebnisse war die Einführung der Zeit für uns-Stunde (Zfu) in den Stundenplan. Diese regelmäßige Stunde gibt den Schülerinnen und Schülern der Unter- und Mittelstufe die Möglichkeit, sich mit ihrem Klassenlehrer*in über Themen zu unterhalten, die gerade im Klassenverband wichtig sind. Die Resonanz der Schüler*innen auf die Zfu-Stunde ist nach über einem halben Jahr durchweg sehr positiv!

 

Auch die Oberstufe erarbeitet im AK Auszeit ein Konzept zur entsprechenden Umsetzung der Zfu.

 

Des Weiteren fand eine Fortbildung für Lehrkräfte an unserer Schule zum Thema Depression statt. Uns wurde berichtet, dass hier das Krankheitsbild, erste Anzeichen und Hilfen für das weitere Vorgehen vermittelt wurden. Der Wunsch ist es, Depression und die damit verbundenen Veränderungen im Verhalten der Schüler*innen so früh wie möglich zu erkennen, das Gespräch zu suchen und dadurch auch Hilfe organisieren zu können.

 

Auch wurden in allen Klassenzimmern Poster mit aktuellen Kontaktdaten aufgehängt.

 

In den letzten Stunden des AK Seele haben die Schüler*innen den Wunsch geäußert, einen Raum für regelmäßige Treffen einzurichten. In diesem „Auszeitraum“ haben sie die Möglichkeit sich auszutauschen, Probleme anzusprechen und ggf. Kontakte zu Personen zu bekommen, die helfen können. Auch Überlegungen zu kleinen Vorträgen, z. B. Entspannungsübungen, Umgang mit Prüfungsstress, stehen auf dem Plan. Die Schule hat dazu die Bibliothek zur Verfügung gestellt. Über die Öffnungszeiten werden die Schüler*innen informiert.

 

Uns allen hat dieser AK Seele gezeigt, dass bei den Schülerinnen und Schülern ein großer Bedarf nach Austausch und Gespräch besteht. Besonders durch die Corona-Pandemie hat sich der Druck auf unsere Kinder oftmals stark erhöht. Psychische Erkrankungen sind massiv gestiegen, Therapieplätz haben wochenlange Wartezeiten und stationäre Behandlungen sind überfüllt.

 

Wir möchten Sie, liebe Eltern, Erziehungsberechtige und Interessierte mit unserer Vortragsreihe unterstützen und Ihnen die Möglichkeit geben, sich durch den ersten Online-Vortrag zu informieren. Der Bericht eines betroffenen Schülers hat uns das Krankheitsbild sehr deutlich beschrieben: Die Depression schleicht sich langsam ein und macht sich breit, bis kein Licht mehr da ist.

Da ist es gut zu wissen, dass es Wege zurück ans Licht gib!

 

Sie brauchen sich zu dem Online-Vortrag NICHT anzumelden. Hier der Link und die Zugangsdaten :

https://lmu-munich.zoom.us/j/95256164620?pwd=NFAwbE9FRHJUdElJeGZ3ckVHMlBrUT09

Meeting-ID: 952 5616 4620
Kenncode: 692276

 

Wenn Sie Themen haben, die Sie gerne an diesem Abend besprochen hätten, können Sie uns gerne eine E-Mail schreiben an: info@eb-lg.de

Wir leiten Ihre Anregungen dann an die Psychologin Lucia Iglhaut weiter. Ansonsten besteht aber nach dem Vortrag auch noch die Möglichkeit Fragen zu stellen.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Ihr Elternbeirat des Ludwigsgymnasiums

 

 

PS Hier noch eine kurze, persönliche Vorstellung unserer Referentin Lucia Iglhaut:

„Ich bin Psychologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin in der AG Depression im Kindes- und Jugendalter in der Forschungsabteilung der Kinder- und Jugendpsychiatrie des LMU Klinikums.

Ich komme ursprünglich aus der Schulpsychologie, habe nach dem 1. Staatsexamen dann aber noch einen Psychologie-Master angeschlossen. Seit Anfang 2021 bin ich als feste Mitarbeiterin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie tätig und absolviere parallel die Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin.

Im Bereich Depression und psychische Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen arbeite ich nun seit Sommer 2020, da mich das Thema noch aus der eigenen Schulzeit und Erfahrungen im Laufe des Studiums sehr interessiert und ich es sehr wichtig finde, über das Thema zu sprechen, zu informieren und aufzuklären. Der Schwerpunkt des Projekts, in dem ich tätig bin, liegt auf der Aufklärung über die Depression im Kindes- und Jugendalter und der Vermittlung von Präventionsmöglichkeiten und Erhalt der psychischen Gesundheit, wobei wir sowohl Kinder und Jugendliche als auch an deren Angehörige und zukünftig auch Lehrkräfte ansprechen.“

 

 

Scroll to Top